Ein nordischer Superstar kommt nach Lübeck

So, 7.11.21 | Die färöische Sängerin Eivør Pálsdóttir ist ein Phänomen: mit ihrem elfengleichen Gesang, der mystischen Aura ihrer Texte und einer Musik, die Folklore und Elektropop vereint, entführt sie ihre Konzertbesucher auf eine magische Reise in die Sagenwelt des Nordens.

Nicht nur in ihrer Heimat, den Färöer-Inseln, sondern in ganz Skandinavien wird sie als Star gefeiert. Zum Abschluss ihrer Europa-Tournee, auf der sie ihr neues Album „Segl“ vorstellt, kommt sie nach Lübeck und spielt ihr Programm in einer einmaligen „unplugged“ Version. Begleitet wird ihr Gesang dabei ausschließlich von einem Flügel. Auf das Nötigste reduziert besitzen Eivørs Songs eine ganz eigene Strahlkraft, die es nur an diesem einen Abend zu entdecken gilt.

Das Konzert beginnt am Sonntag, 7. November, um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Für die Besucher gelten die 3G-Vorschriften, AHA-Regeln werden eingehalten. Karten gibt es unter www.luebeck-ticket.de. Das Konzert gehört zum Rahmenprogramm der Nordischen Filmtagen 2021.

 

Mehr über die Künstlerin:
EIVØR wurde 1983 auf den Färöer Inseln geboren. Die Verwurzelung mit dieser abgeschiedenen und gleichzeitig wunderschönen Insel diente von Beginn an als musikalische Inspirationsquelle für die Sängerin, Musikerin und Songwriterin, die eine Stimme von seltener Schönheit und Kraft besitzt. Bereits im Alter von 15 Jahren entschied sich die Sängerin, ihr Leben ganz der Musik zu widmen.

Neben ihrer starken Liebe zur färöischen Kultur, dienten Eivør vor allem auch die anderen nordischen Länder als Inspirationsquelle. So verbrachte sie einige Zeit auf Island und wurde im Jahr 2003 als färöische Sängerin mit dem Titel 'Isländische Sängerin des Jahres' geehrt. Nicht nur in verschiedenen Ländern fühlt sich Eivør zu Hause, auch bei ihren Arrangements wechselt sie spielerisch zwischen verschiedenen Möglichkeiten ihres musikalischen Schaffens: So tritt sie mal als Solosängerin auf und begleitet sich selbst oder sie wird von ihrer Band unterstützt und präsentiert eine Mischung aus traditionellen Songs und ihren eigenen Kompositionen. Genauso wohl wie bei diesen Auftritten fühlt sie sich aber auch, wenn sie mit anderen Musikern zusammenarbeitet, die die unterschiedlichsten Hintergründe haben können.

Eivørs Stimme besticht dabei mit ganz außergewöhnlicher und charakteristischer Schönheit, ist einzigartig in ihrer Intimität, ihrer mühelosen Virtuosität und der Vielfalt an Färbungen. Gleichzeitig ist sie auch eine fesselnde Liveperformerin, die eine temperamentvolle und herzerwärmende Bühnenshow abliefert. Sie wird von der Presse auch als „Wikingergöttin“ beschrieben, die eine „außergewöhnliche Präsenz“ hat und Musik produziert, die „schmerzhaft schön“ ist.

Eivør ist eine vielgelobte Sängerin und Komponistin, die trotz ihrer weltweiten Dimension stets sehr viel Wert darauf legt, eine enge Verbindung zur Kultur der Färöer Inseln zu behalten.

 (Foto: Sigga Ella)

 

 

 

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.