Religiöse Reden – Lesungen – Vokalmusik 

TEXTE Solo Verbo XXIII

REDE Solo Verbo XXIII

Am Mittwoch, dem 15. Mai, um 19 Uhr, steht „Vom Dort zum Hier“ auf dem Programm. Das Jenseits und das Diesseits und die Beziehung zwischen den Welten sind an dem Abend das Thema

der religionsphilosophischen Andacht „SOLO VERBO“ in St. Petri zu Lübeck. Im bewusst schlicht gestalteten Kirchenraum sollen Lesungen, Vokalmusik und eine religiöse Rede die Zuschauer zum Nachdenken anregen. Unter der Überschrift „Vom Dort zum Hier“ wird Pastor Dr. Bernd Schwarze über die biblische Vorstellung sprechen, dass Christus am Ende aller Tage auf die Erde zurückkommen soll. „Von dort“ – vom himmlischen Thronsitz „wird er kommen“, verkündet das Glaubensbekenntnis. Vorstellungen von Utopien und Heterotopien, von phantasierten und realen anderen Orten finden sich auch in philosophischen Werken oder im alltäglichen Leben und sollen als anschauliche Beispiele für religiöse Ideen ausgelegt werden. „Solo Verbo“ ist eine Veranstaltungsreihe, in der die Wirkmächtigkeit biblischer Vorstellungen kritisch reflektiert wird. Das Gesangsensemble Viva Voce präsentiert Lieder von Clara Schumann, Johann Joseph Fux und Charles West. Die Veranstaltung dauert 50 Minuten. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

 

 

 

 

 

 

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.