Für 2021 geplante Abende sollen 2022 stattfinden

Am 21. April hätten wir Sie nur zu gern wieder zur religionswissenschaftlichen Andacht SOLO VERBO in St. Petri begrüßt. Die drei Abende über den Geist, die ursprünglich im Frühjahr 2020 schon auf dem Plan standen,

müssen coronabedingt leider erneut verschoben werden. Frühzeitig wurde sich mit Eva-Maria Salomon als musikalischer Partnerin und mit der Regisseurin Sigrid Dettlof, deren Stimme bei den Lesungen zu hören ist, ausgetauscht. Abgesehen davon, dass zur Zeit ohnehin keine Präsenztreffen für Proben und Planungen möglich sind, ist für die Monate Mai und Juni keine passende Lösung vorstellbar. Selbst eine Zulassung für achtzig bis hundert Teilnehmer*innen, die normalerweise gern kommen, ist nicht in Sicht. Und ein konstituierendes Element, nämlich der eher intime Rahmen, umgeben von der Weite des Raums, wäre schon gar nicht realisierbar.

Auch über digitale Formate – über einen erweiterten Podcast mit Gesang und Lesungen – wurde nachgedacht. Aber das ist nicht Sinn der Sache, auch wenn sich die Podcast-Aufnahmen, die ausschließlich die Reden der vergangenen SOLO VERBO-Abende enthalten, sich großer Beliebtheit erfreuen. SOLO VERBO ist zunächst ein kommunikatives Live-Ereignis, das sich nicht so digitalisieren lässt, ohne dass ganz wichtige Dimensionen des Konzepts verloren gehen. Wir werden uns also gemeinsam gedulden müssen. Wer die Aufnahmen noch nicht kennt: Alle 24 Reden der bislang inszenierten SOLO VERBO-Abende sind HIER auf unserer Website zu finden. Mit einem Klick sind sie aufrufbar, stehen aber auch zum Download bereit.

Selbst wenn es nicht allen gefällt: St. Petri wird sich nicht beeilen, so früh wie irgend möglich zu Versammlungen einzuladen. Die Lage ist nach wie vor ernst und wird noch eine Weile so bleiben. Dass das Durchhalten schwerfällt, merkt Pastor Dr. Bernd Schwarze an den Anrufen von St. Petri-Fans und Veranstaltungspartner*innen. Aber ihm bleibt eigentlich keine andere Wahl, wenn eine weitere Ausbreitung des Virus samt schweren Krankheitsverläufen und Sterbefällen verhindert werden soll.

 

 

 

 

 

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.