Besucher
165032
Aktuelles

Ausstellung von Andrew Gilbert

Die erste Ausstellung der Kunst-Kooperation von Overbeck-Gesellschaft und St. Petri Kuratorium zeigt ab Ende Februar in beiden Häusern Arbeiten des schottischen Künstlers Andrew Gilbert. Am Sonntag, 28.02.2016, um 15.30 Uhr, findet die Einführung in St. Petri zu Lübeck statt. Anschließend, um 17 Uhr, wird die Eröffnung in der Overbeckgesellschaft feierlich fortgesetzt.

5. Ehrenamtmesse
Unter dem Motto „Freiwillige vor!“ veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände Lübeck am Sonntag, 21. Februar 2016, seine fünfte Ehrenamtmesse in St. Petri zu Lübeck. Von 11 bis 16 Uhr präsentieren ca. 65 Aussteller Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements. Schirmherrin ist in diesem Jahr Friederike C. Kühn, Präses der IHK zu Lübeck. Der Eintritt ist frei.

Theater-Performance

Am 6. Februar 2016, 19 Uhr, wird in St. Petri "Opfer - Sacrifice - Offret" aufgeführt. Ein Ensemble aus den Bereichen Theater, Bildende Kunst und Musik setzt sich mit der Thematik des Opfers auseinander. Was ist ein "Opfer" heute? Muss es zwangsläufig selbstlos sein? Kann es die Welt verändern? Inspiriert von Andrei Tarkovskys Film OPFER versetzt sich das Ensemble in den fiktiven Raum einer Insel,

Das Konzert zu Epiphanias

„Wie schön leuchtet der Morgenstern“. Die Epiphaniaszeit ist eine Zeit der langen Nächte und der Geschichten und Lieder voller Licht. Von dem Stern, dem die Weisen aus dem Morgenlande folgten, von den Erscheinungen Gottes in der Welt. Am 8. Januar wird St. Petri zum Licht- und Klangraum für ein besonderes Konzert. Der Lübecker Kammerchor, unter der Leitung von Andreas Krohn singt Werke von Tallis, Whitacre, Sandström, Chemin-Petit, u.a. Ulla Rönnborg, Cello, und Gäste präsentieren Klassik, Jazz und Pop aus Skandinavien, die drei jungen Klarinettisten von ClariNoir, begeistern mit vielseitigen Klängen.

Rausch und Traum. Die Weihnachts-Petrivision

Weihnachten in St. Petri ist ein bisschen anders als anderswo. In der Nacht vor der Heiligen Nacht, um 23 Uhr, lädt die Kultur- und Universitätskirche zu einer vielstimmigen Performance ein. Mit Lesungen und Reden, mit Musik und Szenen, mit Licht und Klang in der Weihnachts-Petrivision. Es ist der letzte Abend aus der Reihe „Rausch“, und es wird ein rauschendes Fest. „Traum“ ist das Thema dieser besonderen Nacht. Und alle sind zum Mitträumen eingeladen.